Ein offener Briefan dieAutomobilindustrie

Max Küng

Der Kolumnist über Werbung und das Leben

Als ich damals nach Hause kam, da trug ich schwere Plasticksäcke voller Prospekte und vor allem: Kleber, Abzieh-bilder: Eine ganze Kiste voll. Renault Kleber. Fiat Kleber. Opel Kleber. Kleber für Pneus und für Stossdämpfer. Das hat dazu beigetragen, dass mein kindlicher Autofanatismus genährt, ja gemästet wurde, so sehr, dass er

heute noch existiert, wenn auch selbstverständlich in etwas abgekühlter Form. In Frankfurt 2011 gab es keine Abzieh- bildchen. Und überhaupt: Kleber scheinen schwer aus der Mode gekommen zu sein. Unverständlich. Und ich glaube, es ist Zeit für eine Trendwende. Alle Macht den Stickern, also: Abziehbildli!